Akne - eine Überprüfung der besten Produkte

Rangliste der besten Präparaten zum Kampf mit Aknen

Die Supplemente sind sehr erfolgreich im Kampf mit Aknen. Versuche auf eigene Faust!

Herkömmliche Akne

Herkömmliche Akne gehört zu den häufigsten Hautbeschwerden beim Menschen. Man schätzt, dass etwa 85% der Weltbevölkerung bereits Erfahrung mit dieser Art der Akne in irgendeiner Phase ihres Lebens gemacht haben. Zu den Hauptsymptomen gehören: Pickel, Rötung und Entzündung. Zwar kennt die Gründe der Entstehung von Akne noch nicht, aber man kann bereits die Faktoren nennen. Dank dessen kann man einige der Faktoren, die zu Akne führen, eliminieren und den Verlauf kontrollieren.

Faktoren, die Akne begünstigen:

  • Gene/Veranlagung der Familie – falls jemand deiner Geschwister oder Eltern Probleme mit Akne hatte, besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass auch du selbst betroffen sein wirst,
  • große Aktivität an Hormonen wie Menopause und Pubertät – hormonelle Veränderungen können zur Entstehung verschiedener Arten von Akne führen,
  • Verwendung von Steroiden,
  • Hohe Aktivität der Talgdrüsen – eine stärkere Produktion von Talg führt zu verstopften Poren und begünstigt in der Folge Entzündungen,
  • Verstopfte Poren durch abgestorbene Hautschüppchen.

Bei der Analyse der Faktoren, die Akne begünstigen, ist es nicht schwer, zu der Erkenntnis zu gelangen, dass die Pflege des Gesichts einen großen Einfluss hat. Dank entsprechender Pflege und regelmäßigen Waschens kann man das Risiko der verstopften Poren und nachfolgender Akne minimieren.

Jedes Ladengeschäft mit Kosmetika verfügt über einen Bereich mit Gesichtsreinigungsmitteln. Um erfolgreich die Sauberkeit der Haut zu erhalten, ist Gel oder Tonikum eine gute Wahl. Am besten ist es, wenn es sich dabei um spezielle Produkte gegen Aknehaut handelt. Bei der Entscheidung für ein solches Präparat ist die Chance sehr hoch, dass alle nötigen Inhaltsstoffe vorhanden sind.

Erfolgreiche Gesichtspflege ist der erste Schritt zur Bekämpfung von Akne. Außerdem empfiehlt man das Verwenden von antibakterieller Creme und Akne-Creme. Eine gute Lösung sind Produkte für sowohl großflächige als auch punktuelle Anwendung.

Außer den Produkten zum äußerlichen Gebrauch, findet man auf dem Markt auch Nahrungsergänzungen, die den Organismus von Innen bei der Bekämpfung von Akne unterstützen. Meistens enthalten diese Vitaminkomplexe und Stoffe, die der Vorbeugung von Rötungen und Entzündungen dienen.

Bei der Auswahl eines Akne-Produktes sollte man auf die Inhaltsstoffe achten. Eine gute Zusammensetzung garantiert den größten Erfolg gegen Akne.

Die Zutaten können folgende sein:

  • Benzoyl Peroxide – hat große antibakterielle Wirkung,
  • Aloe Vera – wirkt mildernd bei Entzündungen und verwöhnt die Haut,
  • Vitamin E und Vitamine aus der B-Gruppe – haben eine anti-oxidative Wirkung. Sie wirken pflegend auf die Haut und helfen bei der Regeneration und gegen Entzündungen,
  • Zink – hat Eigenschaften, die Entzündungen heilen.

Zusätzlich gilt es zu beachten, dass regelmäßige Hautpflege während einer Akne-Therapie sehr wichtig ist. Mindestens 2mal täglich muss das Gesicht gewaschen und Produkte gegen Akne verwendet werden. Ein Peeling sollte 1mal wöchentlich verwenden, da dies hilft, abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Außerdem ist das Ausdrücken von Aknepickeln zu unterlassen, da dies unter Umständen irreparable Hautschäden verursacht.

Siehe Rangliste der besten Mittel gegen Akne

Nonacne